In Bälde erscheint eine neue Biografie über Sebastian Kurz. Im Netz machen sich vorab User über den Schreibstil lustig.

Foto: Reuters/Foeger

Am 11. September erscheint die offizielle Biografie über Sebastian Kurz. Autorin des Buchs ist die Wiener Journalistin Judith Grohmann, die mit "Das Ösi-Phänomen" und "In geheimer Mission" bereits zwei Bücher vorzuweisen hat. Erste Auszüge des neuesten Werks wurden nun veröffentlicht. Auf Twitter machten die vorab veröffentlichten Seiten schnell die Runde und zogen gleichermaßen viel Spott auf sich.

Der Tenor vieler User ist, dass sich das Geschriebene nicht wirklich wie eine Biografie, sondern Fanfiction liest. Auf Twitter verbreitete sich in weiterer Folge schnell der Hashtag #50shadesofkurz. Dabei beschreiben User fiktive Treffen mit dem Altkanzler, die in einem ähnlichen Stil wie das Buch von Grohmann geschrieben sind. Weitere Nutzer spürten außerdem auf, dass das Werk inhaltliche Fehler aufweist. (red, 5.9.2019)