Am 27. September sind alle British Airways-Flüge von und nach Großbritannien gestrichen

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULL

London – Die Fluggesellschaft British Airways hat alle für den 27. September geplanten Flüge von und nach Großbritannien gestrichen, weil ihre Piloten planen für höhere Gehälter zu streiken. Die Airline rief die Gewerkschaft "Balpa" am Donnerstag Abend dazu auf, den Streik abzusagen und stattdessen an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Außerdem entschuldigt man sich bei den von den Ausfällen betroffenen Passagieren.

Vor allem Gatwick und Heathrow betroffen

"Balpa" hatte die Piloten bereits Anfang dieser Woche zu einem zweitägigen Streik aufgerufen. British Airways musste rund 1.600 Flüge streichen und die Arbeitsniederlegungen betrafen rund 200.000 Passagiere, vor allem an den Flughäfen Gatwick und Heathrow in London. Nach Angaben der Gewerkschaft kostet die Airline der 48-stündige Streik umgerechnet rund 89 Millionen Euro. British Airways äußerte sich bisher nicht dazu. (APA. red 13.9.2019)