Tesla hat in Schweden nur sieben Unfälle vorzuweisen, daher zählt der US-Hersteller nicht zu den sichersten Autos in der Auflistung der Versicherungsgesellschaft Folksam.

Foto: reuters/voisard

Elektroautos von Tesla haben sich nicht für die Liste der sichersten Autos qualifiziert, weil es einfach zu wenige Unfalldaten gibt. Kuratiert wird diese Aufzählung von der schwedischen Versicherungsgesellschaft Folksam. An oberster Stelle der Liste steht heuer der Toyota Rav4. Einen Tesla findet man in dem Ranking nicht, weil es in Schweden nur sieben Unfälle gab, bei dem ein Elektroauto des Musk-Unternehmens beteiligt war.

ÖAMTC

Fünf Sterne bei ÖAMTC-Crashtest

Der US-Hersteller setzt bei seinen Fahrzeugen auf mehrere Systeme, die Unfälle verhindern. Darunter auch Teslas Vorstellung von autonomem Fahren namens Autopilot. Kürzlich wurde auch Teslas Model 3 vom ÖAMTC einem Crashtest unterzogen. Dabei konnte das Elektroauto fünf Sterne erzielen und besonders bei den Sicherheitsassistenten und Erwachsenensicherheit punkten. (red, 15.9.2019)