Bei Airbnb läuft das Geschäft gut.

Foto: Issei Kato / REUTERS

Der Online-Marktplatz zur Vermittlung von Unterkünften hat im zweiten Quartal die Marke von einer Milliarde Dollar Umsatz (rund 0,9 Millionen Euro) geknackt. Es sei das zweite Mal in der elfjährigen Firmengeschichte, dass das Unternehmen dieses Niveau in einem Quartal überschritten habe, erklärte Airbnb. Gewinnzahlen veröffentlichte der in San Francisco ansässige digitale Zimmervermittler nicht.

Börsegang

Der Konzern, der Medienberichten zufolge seinen Börsengang im ersten Halbjahr 2020 anstrebt, kündigte außerdem eine millionenschwere Werbekampagne an. Über Airbnb werden inzwischen mehr als sieben Millionen Wohnungen und Häuser in mehr als 100.000 Städten rund um den Globus zur Kurzzeitmiete angeboten. (APA, 19.9.2019)