Schmerz im Bild.

Foto: REUTERS/Albert Gea

Barcelona – Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona hat zwar ein Spiel in der Liga gewonnen, doch Lionel Messi möglicherweise verloren. Der Argentinier blieb beim 2:1 gegen Villarreal in der Halbzeit in der Kabine, er dürfte sich am linken Oberschenkel verletzt haben. Über den Grad der Verletzung gab es am Dienstagabend noch keine Informationen. Messi hatte davor das 1:0 von Antoine Griezmann vorbereitet.

Arthur erhöhte nach einer Viertelstunde auf 2:0 für den Titelverteidiger, der so schlecht wie zuletzt 1994 in die Liga gestartet war. Santi Cazorla (44.) gelang kurz vor der Pause der Anschlusstreffer. Messi war schon nach rund einer halben Stunde von einem Physiotherapeuten behandelt worden, nachdem er offenbar einen Schlag auf den Oberschenkel erhalten hatte.

Für den 32-Jährigen, der am Vortag zum sechsten Mal als Weltfußballer ausgezeichnet worden war, war es der erste Einsatz von Beginn an für Barca seit dem Cup-Finale gegen Valencia Ende Mai. In der Sommer-Vorbereitung hatte sich Messi eine Wadenverletzung zugezogen. (APA; 24.9.2019)