Ein Blick auf Mario Kart Tour.

Foto: REUTERS/Kim Kyung-Hoon

Lange haben Spiel-Fans darauf gewartet, nun ist es soweit: Mario Kart Tour kann seit neun Uhr Früh auf dem Handy heruntergeladen werden. Sowohl Android- und iOS-Geräte werden bedient. Aufs Spielen müssen sich Gamer aber mitunter noch etwas gedulden: Denn vormittags fanden noch Wartungsarbeiten statt und die Server dürften auch noch etwas Probleme bereiten.

Wenn man erst einmal ins Spiel gelangt, ist die Steuerung simpel: Indem man nach links und rechts wischt, steuert man das Gefährt. Ein Tipp auf den Bildschirm und das Auto springt oder schießt Waffen ab. Das Game bietet laut Android Authority und benötigt ein Nintendo-Konto. Das Rennspiel ist Free2Play mit In-App-Käufen.

Nintendo Mobile

Heftige Kritik

Genau dafür wurde Nintendo in der Beta-Phase heftig kritisiert. Android Police bewertete die Vorversion als "Gacha-Game". Unter dem Begriff versteht man Spiele, die merkbar darauf getrimmt sind, User zu Mikrotransaktionen zu drängen. Mario Kart Tour soll davor sprühen. Sobald der Charakter erschöpft war, konnte man etwa weitere Spielzeit gegen Echtgeld nachkaufen. Dass Besitzer bessere Fahrer kaufen konnten, um sich spielerische Vorteile zu verschaffen, stellte das Pay2Win-Element in den Fokus.

Bei der Vollversion können nunmehr für einen Goldpass um 4,99 US-Dollar im Monat weitere Annehmlichkeiten gekauft werden, etwa der 200cc-Modus für schnellere Rennen. Dazu gibt es ein Leveling-System für die stufenweise Aufwertung der eigenen Fahrer.

Spielerisch sei das Game durchaus gelungen, urteilte damals Android Police. Es gliedert sich in jeweils zweiwöchige Touren – daher der Name. Den Start macht New York. Multiplayer- oder Offline-Modus gibt es nicht.

Die 35 Charaktere

Mario Gold, Mario Metal, Mario Musician, Mario Luigi, Peach, Daisy, Rosalina, Pauline, Toad, Toadette, Baby Mario, Baby Luigi, Baby Peach, Baby Daisy, Baby Rosalina, Donkey Kong, Diddy Kong, Yoshi, Wario Waluigi, Bowser, Bowser Jr., Larry Koopa, Morton Koopa Jr., Wendy O. Koopa, Iggy Koopa, Lemmy Koopa, Ludwig von Koopa, Roy Koopa, Koopa Troopa, Shy Guy, Dry Bones, Dry Bowser, King Boo. (red, 25.09.2019)