Die Mesh-Router von Amazon gibt es künftig auch in Europa.

Foto: Amazon

Mesh-WLAN-Systeme haben in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom hingelegt. Mit dem Versprechen über die Nutzung mehrerer Basisstationen eine größere Fläche abdecken zu können, verkaufen Firmen wie Netgear aber auch Google ihre passenden Geräte mittlerweile auch hierzulande. Nun folgt einer der Pioniere dieser Branche.

Startschuss

Ab Anfang November sollen Eero und Eero Pro auf Amazon.de verfügbar sein. Dies verkündet Amazon im Rahmen seines jährlichen Hardware-Launch-Events in Seattle an. Die TrueMesh-Technologie soll dabei automatisch dafür sorgen, dass die Daten immer den schnellsten Weg nehmen. Auch das einfach Setup betont der Hersteller als Stärke. Amazon hatte den ursprünglich unabhängigen Hardwarehersteller Eero vor einigen Monaten übernommen.

Wer das Angebot von Eero schon kennt. Beim "All new Eero" handelt es sich um ein neues Modell, das vor allem günstiger als die Pro-Variante ist. Der Unterschied liegt in der Leistungsfähigkeit. So gibt es beim Pro-Modell stärkere Hardware samt Tri-Band-WLAN, die noch eine größere Fläche abdecken soll. Der Preis liegt für den normalen Eero bei 109 Euro für ein Gerät sowie 279 Euro für ein Dreierpack. Bei der Pro-Ausführung liegen diese Werte bei 199 bzw. 499 Euro.

Alexa

Und natürlich darf auch hier Alexa nicht fehlen, Amazon integriert also seine WLAN-Router mit der digitalen Assistentin. So soll es dann – in Kombination mit einem Alex-kompatiblen Gerät – möglich sein, auf Zuruf das WLAN für einzelne Gerät abzudrehen. Oder auch das Gastnetzwerk zentral zu deaktivieren. Diese Funktionalität soll übrigens nicht auf Eero-Geräte beschränkt werden, Amazon bietet Schnittstellen für Dritthersteller an. Und diese zeigen durchaus Interesse: Mit TP-Link, Asus, Linksys und Arris haben einige Branchengrößen angekündigt, künftig die Alexa-Anbindung in ihre Router-Software zu integrieren.

Abwarten

In Österreich gibt es die Eero-Router hingegen vorerst nicht. Wann und ob sich dieser Umstand ändern wird, konnte Amazon auf Nachfrage zunächst nicht beantworten. (apo, 25.9.2019)