Grabner gelang kein Tor.

REUTERS/Matt Kartozian

Glendale (Arizona) – Die Arizona Coyotes haben auch ihr zweites Saisonspiel in der National Hockey League (NHL) verloren. Das Team des Kärntners Michael Grabner musste sich bei seinem Heimauftakt am Samstag den Boston Bruins mit 0:1 geschlagen geben.

Grabner stand nur knapp elf Minuten auf dem Eis und gab einen Torschuss ab. Den einzigen Treffer erzielte der Kanadier Brad Marchand bereits im ersten Drittel (19.). Der slowakische Goalie-Routinier Jaroslav Halak war für Arizona mit 35 Schüssen nicht zu bezwingen.

Titelverteidiger siegt

Stanley-Cup-Sieger St. Louis Blues gewann im zweiten Anlauf der Saison seine erste Partie. Der Titelverteidiger setzte sich gegen die Dallas Stars mit 3:2 durch.

Die Toronto Maple Leafs mussten nach zwei Siegen mit einem 5:6 n.P. gegen die Montreal Canadiens den ersten Punkteverlust hinnehmen. Die gleichermaßen hoch eingeschätzten Tampa Bay Lightning kassierten mit 3:4 beim Lokalrivalen Florida Panthers ebenfalls ihre erste Saisonniederlage. (APA, 6.10.2019)

NHL-Ergebnisse vom Samstag:
Arizona Coyotes (mit Grabner) – Boston Bruins 0:1
Buffalo Sabres – New Jersey Devils 7:2
Toronto Maple Leafs – Montreal Canadiens 5:6 n.P.
Ottawa Senators – New York Rangers 1:4
Florida Panthers – Tampa Bay Lightning 4:3
Pittsburgh Penguins – Columbus Blue Jackets 7:2
Washington Capitals – Carolina Hurricanes 2:3 n.V.
St. Louis Blues – Dallas Stars 3:2
Nashville Predators – Detroit Red Wings 3:5
Colorado Avalanche – Minnesota Wild 4:2
Anaheim Ducks – San Jose Sharks 3:1
Calgary Flames – Vancouver Canucks 3:0
Edmonton Oilers – Los Angeles Kings 6:5.