Symbolfoto Oldtimer

Foto: REUTERS/Fabian Bimmer

Im Salzburger Pongau ist im September ein Oldtimer-Liebhaber einem Betrüger aufgesessen. Der 37-Jährige hatte auf einer Plattform ein Fahrzeug in den USA entdeckt und wollte dieses kaufen. Im Zuge der Verhandlungen einigte man sich schließlich auf einen Preis von knapp 30.000 Euro. Der Mann aus dem Gasteinertal überwies in der Folge den Betrag auf ein Konto im Bundesstaat Michigan.

Kontakt abgebrochen

Ab diesem Zeitpunkt brach der Kontakt zum vermeintlichen Verkäufer aber schlagartig ab. Auf den Oldtimer wartete der 37-Jährige vergebens. Am Donnerstag ging er schließlich zur Polizei und erstattete Anzeige, teilte die Landespolizeidirektion am Freitag mit. (APA, 8.11.2019)