Im Zoo harmlos, in der freien Wildbahn möglicherweise auch gefährlich: Ein Oberösterreicher wurde von einem Elefanten zertrampelt.

Foto: AP

Wien – Ein österreichischer Tourist ist offenbar diese Woche in Namibia von einem Elefanten totgetrampelt worden. Der Mann war mit einer kleinen Reisegruppe unterwegs, als es zu dem Unglück kam.

Das Außenministerium bestätigte, dass die Botschaft in Pretoria in Südafrika von der Gruppe über die tödliche Elefantenattacke informiert wurde. Bei dem Opfer handelt es sich laut Ministerium um einen 59-jährigen Oberösterreicher, der gemeinsam mit seiner Frau und vier Freunden privat die Reise organisiert hatte. (APA, 8.11.2019)