Michael Raffl (l.) darf sich auch ohne Scorerpunkt freuen.

Foto: Reuters/Nick Turchiaro

New York – Der Kärntner Michael Grabner hat am Samstag in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga (NHL) sein fünftes Saisontor erzielt. Der 32-Jährige, der es auf 12:24 Minuten Eiszeit brachte, hatte sein Team im Heimspiel gegen Minnesota Wild in der 9. Minute mit 1:0 in Führung gebracht, die Coyotes verloren aber trotz 3:1-Führung noch mit 3:4 und kassierten damit im 17. Saisonmatch die achte Niederlage.

Einen Sieg gab es hingegen für Michael Raffls Philadelphia Flyers, die sich auswärts gegen die Toronto Maple Leafs mit 3:2 nach Penaltyschießen durchsetzten. Raffl gelang dabei kein Scorerpunkt. (APA, 10.11.2019)

NHL-Ergebnisse vom Samstag:

Arizona Coyotes (mit Grabner/1 Tor) – Minnesota Wild 3:4, Toronto Maple Leafs – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 2:3 n.P., New York Islanders – Florida Panthers 2:1, Tampa Bay Lightning – Buffalo Sabres 5:3, Montreal Canadiens – Los Angeles Kings 3:2, Ottawa Senators – Carolina Hurricanes 4:1, Pittsburgh Penguins – Chicago Blackhawks 3:2 n.P., Washington Capitals – Vegas Golden Knights 5:2, Colorado Avalanche – Columbus Blue Jackets 4:2, Calgary Flames – St. Louis Blues 2:3 n.V., San Jose Sharks – Nashville Predators 2:1 n.P.