Jakob Pöltls Leistungskurve zeigt nach oben.

Foto: AP/Phelan M. Ebenhack

USA/Orlando (Florida) – Jakob Pöltl hat am Freitag (Ortszeit) beim 109:111 der San Antonio Spurs auswärts gegen Orlando Magic in der National Basketball Association (NBA) eine persönliche Saisonbestleistung eingestellt. Der Center aus Wien erzielte wie schon bei den Golden State Warriors neun Punkte. Zudem standen in 16:55 Minuten fünf Rebounds, je zwei Assists und Steals sowie ein blocked shot für ihn zu Buche.

Zufriedengestellt hat den heimischen NBA-Pionier der gute Auftritt freilich nicht. San Antonio musste nämlich die vierte Niederlage hintereinander hinnehmen und hält nach zwölf Saisonspielen weiterhin bei nur fünf Siegen.

In einem ausgeglichenen Duell gaben die Spurs eine 99:92-Führung bei noch 4:42 Minuten auf der Uhr aus der Hand. Einen 12:0-Run Orlandos konterten sie zwar noch zum 104:104, die neuerliche Führung des Gegners konnten sie dann nicht mehr wettmachen. DeMar DeRozan führte sein Team mit 21 Punkten an.

Bereits am Samstag empfangen die Texaner die Portland Trail Blazers. Das erste Aufeinandertreffen hatten sie mit 113:110 für sich entschieden. (APA, 16.11.2019)

NBA-Scores:

Orlando Magic – San Antonio Spurs 111:109
Houston Rockets – Indiana Pacers 111:102
Charlotte Hornets – Detroit Pistons 109:106
Memphis Grizzlies – Utah Jazz 107:106
Minnesota Timberwolves – Washington Wizards 116:137
Oklahoma City Thunder – Philadelphia 76ers 127:119
Golden State Warriors – Boston Celtics 100:105
Los Angeles Lakers – Sacramento Kings 99:97