Comeback in Mailand?

Foto: REUTERS/Stefano Rellandini

Mailand – Zlatan Ibrahimovic, der nach dem Abschied vom MLS-Klub Los Angeles Galaxy seine Karriere fortsetzen will, steht offenbar vor einer Rückkehr zu AC Milan. Bei den Lombarden hatte er bereits zwischen 2010 und 2012 unter Vertrag gestanden.

Ibrahimovics italienischer Manager Mino Raiola soll am Mittwoch Milans Fußballchef Zvonimir Boban getroffen haben. Verhandelt wurde über einen Halbjahresvertrag, der auf 18 Monate verlängert werden könnte, berichtete die "Gazzetta dello Sport".

Sechs Millionen Euro pro Saison fordert Raiola für den 38-Jährigen, der in Italien auch bei Juventus Turin von 2004 bis 2006 und bei Inter Mailand von 2006 bis 2009 gespielt hatte. Boban hatte Ibrahimovics letztes Spiel in der MLS verfolgt und sich über dessen Form informiert.

Mit Ibrahimovic erhofft sich Milan einen Aufschwung, nachdem die bisherige Saison dürftig verlief. Die Mailänder belegen nach zwölf Spieltagen Platz 14, obwohl sie im letzten Jahr 170 Millionen Euro in neue Spieler investiert haben. Anfang Oktober hatte Stefano Pioli Trainer Marco Giampaolo ersetzt. (sid, 21.11.2019)