10. Was beim Wohnungskauf oft verabsäumt wird

Der Wohnungskauf ist für die meisten die größte Investition ihres Lebens. Trotzdem recherchieren viele vorab nur wenig. Das kann im Nachhinein aber in einer Spirale aus Folgekosten enden.

Artikel: Was beim Wohnungskauf oft verabsäumt wird

Foto: Getty Images/iStockphoto/phototeechno

9. Bratislava wächst bis an die österreichische Grenze

Bratislava plant erstmals direkt an der österreichischen Grenze neue Stadtteile. In den benachbarten Gemeinden Berg und Kittsee ist man darüber nicht erfreut. Der Autoverkehr dürfte zunehmen, und der Grüngürtel am einstigen Eisernen Vorhang wird verbaut.

Artikel: Bratislava wächst bis an die österreichische Grenze

Foto: Robert Newald

8. Mitreden: Was wurde Ihnen beim Hauskauf verschwiegen?

Wer ein Haus kaufen möchte, dafür aber kein Vermögen ausgeben kann, landet oft bei Häusern mit Verbesserungspotenzial. Kleine Reparaturen sind ja noch im Rahmen des Möglichen, aber größere Angelegenheiten werden gerne verschwiegen. Persönliches Highlight der Postings: "200m vom Haus befinden sich 50000 Hühner in mehreren Gebäuden, die Flügerl und Haxerl für den Supermarkt. Wir leben mit der Windrichtung..." (von User "csab").

Artikel: Was wurde Ihnen beim Hauskauf verschwiegen?

Foto: Getty Images/iStockphoto/Martina_L

7. Gentrifizierung: Die Hipster kommen!

Die Verdrängung Einkommensschwacher aus hippen Vierteln kennt man aus New York und Berlin. Aber es gibt sie auch in Wien. Lange hatte man sich in der Hauptstadt in Sicherheit gewogen, doch internationale Investoren und der Drang nach Luxus machen auch vor Wien nicht halt.

Artikel: Die Hipster kommen!

Foto: Getty Images/AleksandarNakic

6. Touristen als Nachbarn im Sonnwendviertel

Im Sonnwendviertel beim Wiener Hauptbahnhof werden besonders viele neue Wohnungen von ihren Eigentümern über Plattformen vermietet. Die Hausbewohner wollen sich dagegen wehren. Das ist aber gar nicht so einfach.

Artikel: Touristen als Nachbarn im Sonnwendviertel

Foto: urban

5. Neues Arbeiten: "Mitarbeiter dürfen nicht einmal ein Bild aufhängen"

Das Konzept des Großraumbüros ist kein neues. Und doch ebbt die Kontroverse drumherum nicht ab. Das Interview mit Bawag-COO Werner Rodax brachte Erkenntnisse, wie es ist, von einem herkömmlichen in ein gemeinschaftliches Großraumbüro zu ziehen.

Artikel: Neues Arbeiten

Foto: Philipp Derganz

4. Mieten oder Kaufen: Wann sich welche Variante auszahlt

Niedrige Zinsen und steigende Immobilienpreise verleiten dazu, in Eigentum zu investieren. Nicht immer ist der Kauf zu empfehlen. Wir haben in drei beispielhaften Fällen gezeigt, worauf man achten sollte.

Artikel: Mieten oder Kaufen: Wann sich welche Variante auszahlt

Foto: Getty Images

3. Mitreden: Was haben Sie in Ihrer WG erlebt?

Wer nur ein geringes Budget zur Verfügung hat oder im Auslandssemester schnell Anschluss finden möchte, der sieht in einer Wohngemeinschaft eine willkommene Alternative zur Singlewohnung. Eine Anekdote aus der Redaktion: "Nach einer WG-Party lebte plötzlich eine zweite Katze in der Wohnung, die der WG-Katze aber täuschend ähnlich sah – der Mitbewohner hatte sie unabsichtlich von den Nachbarn entführt."

Artikel: Was haben Sie in Ihrer WG erlebt?

Foto: Getty Images/iStockphoto/ikrents

2. Wohnen früher und heute: Ein Traum verblasst

Immer noch wünschen sich viele Österreicherinnen und Österreicher ein eigenes Haus im Grünen. Dieser Wohntraum ist in den letzten Jahren für viele immer weiter in die Ferne gerückt. Ein Vergleich zwischen Wohnen früher und heute.

Artikel: Ein Traum verblasst

Foto: iStock/Brian A. Jackson

1. Mitreden: Lauter Sex, Grillen auf dem Balkon: Was stört Sie an Ihren Nachbarn?

Der Sommer ist schön, der Sommer ist nervig. Die Sonne scheint, die Nachbarn sind zu laut (beim Sex). Die Cocktails schmecken eisgekühlt perfekt, der Grillrauch der Nachbarn zieht vom Balkon herüber. Das Mitreden über die Vor- und besonders die Nachteile der Kombination aus Sommer und Nachbarn ist heuer am besten angekommen. (poll, 2.1.2020)

Artikel: Was stört Sie an Ihren Nachbarn?

Zum Weiterlesen:

Foto: Getty Images/iStockphoto/kasto80