Der norwegische Telefonkonzern Telenor hat Ericsson zum Technologieanbieter für sein Netz der nächsten Mobilfunkgeneration 5G in Norwegen gewählt.

Foto: REUTERS/Ints Kalnins/File Photo

Der norwegische Telefonkonzern Telenor hat Ericsson zum Technologieanbieter für sein Netz der nächsten Mobilfunkgeneration 5G in Norwegen gewählt. Der umstrittene chinesische Ausrüster Huawei, mit dem jahrelang beim Aufbau des 4G-Netz zusammen gearbeitet wurde, wird so schrittweise abgelöst.

Aus Angst vor Spionage und angesichts des Handelsstreits mit China haben die USA ihre Verbündeten dazu gedrängt, Huawei von lukrativen 5G-Vereinbarungen auszuschließen. Huawei weist diese Vorwürfe zurück, während China Washington beschuldigt, den Handelskrieg zu politisieren.

Nicht alle Firmen verweigern jedoch die Zusammenarbeit mit den Chinesen. Telefonica Deutschland wählte Nokia und Huawei für den Aufbau seines 5G-Netzes, obwohl Deutschland die Sicherheitsbestimmungen für die Ausrüster noch nicht festgelegt hat. (APA/Reuters, 13.12.2019)