Sollte man eher nicht tun: Airpods 33 Mal verlieren.

Foto: Reuters

Drahtlose Ohrhörer sind klein, sie sind kabellos und daher praktisch. Allerdings haben sie mit diesen Eigenschaften auch einen Nachteil: Man kann sie leicht verlieren. Mit diesem Defizit dürfte kaum jemand mehr Erfahrung haben, als der Sänger der K-Pop-Band BTS.

Kim Nam Joon, als Solokünstler auch als "RM" bekannt, hat es laut einer Frage-Antwort-Session mit Fans bereits geschafft, seine Apple Airpods bereits 33-mal zu verlieren. Aufgegeben hat er deswegen nicht, derzeit nutzt er sein 34. Paar. Auch unter Berücksichtigung seines wohl stressigen und mit vielen Reisen verbundenen Alltags eine beachtliche Serie.

Kim Nam Joon in Aktion.
ibighit

Teurer Ersatz

Und nicht nur das. Denn auch ganz billig dürfte das nicht gewesen sein. Apple verlangt 89 Dollar pro verlorenen, einzelnen Hörer. Berücksichtigt man, dass zwei Hörer mit Ladehülle 160 bzw. mit drahtlos aufladbarer Hülle 200 Dollar kosten, so verlangt das Unternehmen für den Ersatz umgerechnet mehr, als beim Kauf eines neuen Sets. Kim Nam Joon dürfte der Verlust seiner Airpods bislang insgesamt etwa 5.000 bis 6.000 Dollar gekostet haben.

Für Apples Bilanz sind die Verluste natürlich nicht unerfreulich. Laut einer Schätzung entfallen von den zehn bis zwölf Milliarden Dollar, die Apple heuer voraussichtlich mit seinen Ohrhörern verdienen wird wohl um die 700 Millionen Dollar auf verlustbedingte Nachkäufe. (red, 16.12.2019)