Man möchte meinen, David Alaba fühlt sich in München ganz wohl.

Foto: AP/Schrader

Bayern-Trainer Hansi Flick hat ein angebliches Interesse des Münchner Champions-League-Gegners FC Chelsea an einer sofortigen Verpflichtung von Verteidiger David Alaba deutlich gekontert. Auf die Frage, ob der österreichische Fußball-Nationalspieler "unverkäuflich" sei, antwortete Flick am Sonntag im Trainingslager des deutschen Rekordmeisters in Doha: "Das würde ich so stehenlassen, absolut."

Der "Daily Mirror" berichtete von einem Interesse der Londoner am 27-jährigen Alaba. Der Premier-League-Club sei bereit, eine Ablöse von 70 Millionen Euro zu bezahlen. Alabas Vertrag in München endet am 30. Juni 2021. Unter Flick agiert der Außenverteidiger aktuell wegen einiger verletzter Innenverteidiger im Abwehrzentrum. Die Bayern treffen in Europas "Königsklasse" am 25. Februar und 18. März im Achtelfinale auf Chelsea. (APA, 5.1.2020)