Raffl kämpft um den Puck.

Foto: AP Photo/Matt Slocum

Philadelphia – Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers haben am Mittwoch in der National Hockey League (NHL) einen bemerkenswerten Heimsieg gegen die Washington Capitals eingefahren. Die Hausherren rangen den Liga-Spitzenreiter mit 3:2 nieder. Raffl leistete dabei die Vorarbeit zum 2:2-Ausgleich. Für den 31-jährigen Kärntner war es im 34. Saisoneinsatz der elfte Scorerpunkt (vier Tore, sieben Assists).

NHL

Raffl eroberte die Scheibe hinter dem Tor und servierte sie seinem Teamkollegen Robert Hagg, der mit einem sehenswerten Schlagschuss vollendete (20.). Die weiteren Flyers-Tore erzielten Travis Konecny (4.) und Kevin Hayes in Unterzahl (58.). Für Washington waren Nicklas Bäckström (8.) und Jakub Vrana (13.) erfolgreich. Der Tabellenführer hatte zuvor drei Partien in Folge gewonnen, Philadelphia viermal nacheinander verloren.

Kampf um Play-off

Die Flyers liegen als Achter der Eastern Conference vorerst auf dem letzten Play-off-Platz. Ihre Heimbilanz ist mit lediglich sechs Niederlagen, darunter nur zwei bereits nach regulärer Spielzeit, weiterhin die beste der Liga. (APA, 9.1.2020)

NHL-Ergebnisse vom Mittwoch:
Philadelphia Flyers (1 Assist Raffl) – Washington Capitals 3:2
Toronto Maple Leafs – Winnipeg Jets 3:4 n.P.
Los Angeles Kings – Dallas Stars 1:2