Kämpfer der Rebellengruppe Jaish al-Islam in Aleppo.

Foto: Reuters / KHALIL ASHAWI

Marseille – Ein früherer hoher Verantwortlicher der syrischen Rebellengruppe Jaish al-Islam (Armee des Islams) ist in Frankreich gestellt und in Untersuchungshaft genommen worden. Ihm werden Folterungen und Kriegsverbrechen vorgeworfen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP am Freitagabend. Justizkreise bestätigten der Deutschen Presse-Agentur die Festnahme, nannten aber keine Einzelheiten.

Ermittler nahmen den früheren Sprecher der Rebellengruppe bereits am Mittwoch in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille fest, wie AFP weiter berichtete. Die Internationale Vereinigung für die Menschenrechte (FIDH) habe die Justiz Anfang des Monats über den Aufenthalt des Mannes in Frankreich informiert. Das Alter des Verdächtigen wurde nicht bekannt, er sei 1988 geboren, hieß es. (APA, 1.2.2020)