ICE will Ebay jetzt doch nicht kaufen.

Foto: Richard Drew / AP

Der Betreiber der New Yorker Börse hat seinen Plan aufgegeben, den Online-Marktplatz Ebay zu kaufen. Das teilte die Intercontinental Exchange Inc (ICE) am Donnerstagabend mit. Ebay-Aktien fielen daraufhin nachbörslich um fast sieben Prozent, ICE-Aktien stiegen um knapp fünf Prozent.

Vorgeschichte

In der Nacht auf Mittwoch hatte die ICE die Gerüchte, der Börsenbetreiber habe Ebay angesprochen, bestätigt. Ebay habe aber kein Interesse gezeigt, hieß es. Analysten hatten ihrerseits die Logik einer solchen Übernahme angezweifelt. Der ICE-Aktie hatte das Interesse geschadet, die Ebay-Aktie hatte es getrieben. (APA, 7.2.2020)