Die Twitter- und Instagram-Accounts von Facebook und Facebook-Messenger wurden kurzzeitig gehackt

Foto: Reuters

Einige offizielle Twitter- und Instagram Accounts von Facebook sind kurzzeitig gehackt worden. Das teilte der Social-Media-Riese am Freitag (Ortszeit) via Twitter mit. Der Zugang sei aber wieder gesichert und hergestellt worden. Hinter der Übernahme steckte die Hackergruppe OurMine, die für Angriffe auf prominente Social-Media-Profile bekannt ist.

"Immerhin besser als Twitter"

Während des Hacks wurde ein Beitrag veröffentlicht, der den Sicherheitsservice der Gruppe bewarb. "Auch Facebook ist hackbar, aber immerhin sind deren Sicherheit besser als jene von Twitter", schrieb OurMine weiter, und nannte eine Mailadresse und eine Webseite, die man kontaktieren solle "um die Sicherheit ihres Accounts zu verbessern". Laut Cnet postete die Hackergruppe auf dem Instagram-Account Facebooks zeitgleich ihr Logo.

In einem offiziellen Statement meldete sich Twitter zu Wort und bestätigte den Fall: "Sobald wir von dem Problem erfuhren, haben wir die betroffenen Konten gesperrt und arbeiten nun eng mit unseren Partnern bei Facebook zusammen, um sie wiederherzustellen." Auch bestätigte Twitter, dass der Hack von einer Drittanbieter-Plattform aus durchgeführt wurde, nannte diese jedoch nicht.

Beitrag von Drittanbieter-Plattform gepostet

Dem Quellentag des Beitrags kann entnommen werden, dass während der Übernahme die Plattform eines Drittanbieters namens Khoros verwendet wurde. Bei dieser Plattform handelt es sich um einen Social-Media-Manager.

OurMine hatte im Jänner, vor dem Super Bowl, auch Twitter-Accounts für die National Football League und den Sportsender ESPN gehackt. Die Gruppe ist für die Übernahme bekannter Profile auf sozialen Medien bekannt – auch die Twitter Accounts von Technologie-Mogulen wie Facebooks CEO Mark Zuckerberg, Googles CEO Sundar Pichai und Twitter CEO Jack Dorsey fielen OurMine bereits Opfer. (apa/hsu, 8.2.2020)