LeBron James schließt eine Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 2020 nicht aus.

Foto: Reuters/Cary Edmondson-USA TODAY Sports

Los Angeles – Der zweifache Olympiasieger LeBron James führt das vorläufige Basketball-Aufgebot des US-Verbandes für die Spiele in Tokio an. Wie der Verband am Montag bekanntgab, zählen zu den 44 Akteuren neun Mitglieder des Goldteams von Rio 2016 und acht der Spiele von London 2012.

Damals hatte der 35-jährige James zum zweiten Mal nach 2008 in Peking Gold mit der US-Auswahl geholt. Erstmals war der Superstar von den Los Angeles Lakers 2004 in Athen dabei, als sich die Amerikaner überraschend mit Bronze begnügen mussten. James hatte eine vierte Olympia-Teilnahme zuletzt im Dezember als möglich bezeichnet.

Viele Topstars nominiert

Zu den nominierten Spielern zählen Superstars wie Stephen Curry, der zur Zeit einen Handbruch auskuriert, Kevin Durant, James Harden, Kyrie Irving, Kawhi Leonard, Chris Paul und Russell Westbrook. Das endgültige zwölfköpfige Olympia-Aufgebot wird der Verband Anfang Juni mit Blick auf Verfügbarkeit und mögliche Verletzungen festlegen.

Der komplette Kader.

Anfang Juli und damit etwa zwei Wochen nach den Finalspielen der Nordamerika-Liga NBA soll das Trainingslager beginnen. Die Olympischen Spiele in Tokio dauern vom 24. Juli bis zum 9. August. Als Trainer der US-Mannschaft fungiert Gregg Popovich von den San Antonio Spurs, Club des Österreichers Jakob Pöltl. (APA, 10.2.2020)