Nikola Jokic von den Nuggets am Ball.

Foto: AP/Zalubowski

Denver – Der Negativlauf der San Antonio Spurs in der NBA hält an: Ein 120:127 bei den Denver Nuggets nach zwischenzeitlicher 23-Punkte- Führung bedeutete am Montag die fünfte Niederlage hintereinander für das Team von Jakob Pöltl. Der Wiener verbuchte sechs Punkte und je zwei Rebounds sowie Assists in 15:44 Minuten Spielzeit.

Die Spurs waren auch ohne DeMar DeRozan (Rückenprobleme) lange Zeit das klar überlegene Team im Pepsi Center. Zur Pause lagen sie mit 67:53 voran, Mitte des dritten Viertels sogar mit 86:63. Letztlich reichten auch 33 Punkte von LaMarcus Aldridge nicht für den ersten Sieg auf dem diesjährigen "Rodeo Road Trip".

Bereits am Dienstag sind die Texaner bei Oklahoma City Thunder zu Gast. Danach folgt eine zehntägige Pause wegen des NBA-All-Star-Wochenendes in Chicago.

Weiterhin nicht zu stoppen ist Pöltls Ex-Klub Toronto Raptors. Die Kanadier feierten mit 137:126 gegen die Minnesota Timberwolves den mittlerweile 15. Sieg in Serie. Pascal Siakam erzielte 34 Punkte für den Titelverteidiger. Unangefochten blieb auch NBA-Leader Milwaukee Bucks beim 123:111 gegen die Sacramento Kings. Superstar Giannis Antetokounmpo war wegen der Geburt seines Sohnes Liam Charles vulgo "Baby Greek Freak" nicht mit von der Partie. (APA, 11.2.2020)

NBA-Ergebnisse vom Montag:
Denver Nuggets – San Antonio Spurs (Jakob Pöltl mit sechs Punkten, zwei Rebounds, zwei Assists in 15:44 Minuten) 127:120
Detroit Pistons – Charlotte Hornets 76:87
Indiana Pacers – Brooklyn Nets 105:106
Orlando Magic – Atlanta Hawks 135:126
Toronto Raptors – Minnesota Timberwolves 137:126
Milwaukee Bucks – Sacramento Kings 123:111
Dallas Mavericks – Utah Jazz 119:123
Golden State Warriors – Miami Heat 101:113
Los Angeles Lakers – Phoenix Suns 125:100