Ein Fläschchen Scharlachberg, an die Brust gehalten, ist in der Wirkung vergleichbar mit "Mirabilis"
Kreil

Die Anweisung ist recht klar für das Therapiefläschchen "Immunabwehr", das gegen allerlei Viren indiziert ist:  "Die Flasche (...) für 20 bis 30 Minuten am Plexus Solaris anlegen." Wir sind etwas stutzig: Keine orale Einnahme der Tropfen, kein Verreiben der Tinktur am Köper ist nötig? Aber ein Arzt muss das wissen. Dr. med. Michael Pani, der die Fläschchen auf seiner Arzt-Webseite bewirbt, erklärt den Wirkmechanismus der wundersamen "Therapieflaschen" so: "Durch den Körperkontakt tritt die energetische Information nach der Methode Dr. Michael Pani aus den Essenzen in das körpereigene Wasser über und übermittelt den Körperzellen die notwendige Information." Was in der Flasche drinnen ist und wie der Wirkstoff aus dem verschlossenen Flakon Informationen in unsere Körperflüssigkeit brummt, das bleibt ein Betriebsgeheimnis des Arztes. Vermutlich deswegen tragen ein paar der Fläschchen den schönen Namen "Mirabilis". 

Der Entdecker der Informationsmedizin geht sparsam mit Infos um

Der bis vor einigen Jahren in einem Wiener Krankenhaus als Kinderarzt tätige Pani teilt eher lapidar mit: "Ich habe eine völlig neue Methode entwickelt die ich 'Informationsmedizin' nenne." Andersrum gefragt: Wer von uns kennt einen Magier, der sein Geheimnis verrät, und sei es nur ein kleiner, billiger Taschenspielertrick? 

Soviel können wir verraten: Im akademischen Diskurs der Medizin fristet die "Informationsmedizin" mit Fläschchen, die man sich ein paar Minuten lang an die Brust hält, derzeit noch ein stiefmütterliches Dasein. Fast könnte man sagen: Da macht sich ein Arzt einen Karl mit Behauptungen, die es an Evidenz vollends mangeln lassen. 

Wasserbelebung mit Therapiefläschchen

Bei einigen Krankheitsbildern - unter anderem bei Neurodermitis, Rheuma und Gastritis - reicht es, mit den Fläschchen Wasser zu "energetisieren". Das funktioniert so:  "Die Flasche und das Glas Wasser für 10 Minuten aneinander halten und anschließend Trinken." Wir merken an: Bitte beachten Sie die Dosierung und Energetisierungszeit exakt, es handelt sich hierbei um eine medizinische Wasserbelebung und nicht bloß um Spaßwasser, wie wir es vom Lifestyleprodukt-Produzenten Grander kennen. 

Fläschchen um 50 Euro bläst Viren, Pilzen und Bakterien den Marsch

Zehn verschiedene Therapiefläschchen bewirbt Pani auf seiner Webseite als Arzt. Zu kaufen gibt es eine kleine Auswahl im Webshop der Mirabilis-Vertriebsgesellschaft, die an der Adresse des Arztes firmiert. Das Fläschchen "Immunstärkung" zur Virenabwehr wandert um 50 Euro in unseren Warenkorb, eher wir es uns zur Brust nehmen.

In der Praxis von Dr. Pani wird auch mit modernem Gerät gearbeitet. Gegen Allergien setzt der Arzt mit dem Faible für feinenergetische Therapien "Biosignalmodulation" ein. Die Beschreibung erinnert frappant an die Wunderapparaturen unzähliger Bioresonanz-Anbieter. Pani führt an, dass bei dieser Therapie Störungen "mittels Elektroden vom Patienten abgeleitet und in einem (...) Biosignalmodulator durch polare Umkehrung zu therapiewirksamen Korrekturinformationen aufbereitet" werden. Wir danken für diese Information und wünschen Arzt und Patienten noch viel Erfolg mit den Fläschchen und den Korrekturinformationen der Informationsmedizin. (Christian Kreil, 13.3.2020)