LeBron James zwickt sich an Brandon Ingram vorbei.

Foto: Reuters/USA TODAY Sports

New Orleans (Louisiana)/Charlotte (North Carolina)/Denver (Colorado) – In Abwesenheit des wegen Knieschmerzen pausierenden Anthony Davis hat Basketball-Superstar LeBron James die Los Angeles Lakers zu einem 122:114-Sieg bei den New Orleans Pelicans geführt. "King James" verbuchte mit 34 Punkten, 13 Assists und 12 Rebounds ein Triple-Double. Der 19-jährige Pelicans-Jungstar Zion Williamson erzielte mit 35 Punkten eine Bestmarke in seiner noch jungen NBA-Laufbahn.

Für die Topleistung der Sonntagspartien sorgte aber einmal mehr Giannis Antetokounmpo: Der wertvollste Spieler (MVP) der Vorsaison kam beim 93:85-Erfolg seiner Milwaukee Bucks in Charlotte auf 41 Punkte, 20 Rebounds und 6 Assists. Und für diese tolle Ausbeute benötigte der 25-jährige Grieche nicht einmal 35 Minuten Einsatzzeit. Das ist ein neuer Rekord in der besten Basketball-Liga der Welt für eine sogenannte 40/20/5-Stat-Line, die äußerst selten ist. In den vergangenen 30 Jahren gelang eine solche nur DeMarcus Cousins und Chris Webber.

Im Spitzenspiel des Tages feierten die Denver Nuggets dank eines starken Schlussviertels noch einen klaren 133:118-Heimsieg über Titelverteidiger Toronto Raptors. Matchwinner für die Gastgeber war der serbische All-Star-Center Nikola Jokic mit 23 Punkten, 18 Rebounds und 11 Assists. (APA; 2.3.2020)

NBA-Ergebnisse vom Sonntag:
Charlotte Hornets – Milwaukee Bucks 85:93
Minnesota Timberwolves – Dallas Mavericks 91:111
Los Angeles Clippers – Philadelphia 76ers 136:130
Denver Nuggets – Toronto Raptors 133:118
Sacramento Kings – Detroit Pistons 106:100
New Orleans Pelicans – Los Angeles Lakers 114:122
Golden State Warriors – Washington Wizards 110:124