Das Anfang April in Wien geplante große "4Gamechangers"-Festival von ProSiebenSat1Puls4 wird Corona-bedingt in den September verschoben. Der Zeitungsverband VÖZ wird die beste Print- und Onlinewerbung des Jahres ebenfalls statt Mitte März im September prämieren. Werbekunden und Agenturen zeigen nicht nur beim gemeinsamen Tagen und Feiern virenbedingte Zurückhaltung – auch die Werbebuchungen, die Medien wesentlich finanzieren, lassen virale Schwächen erkennen.

Herausforderung für Medienbranche

"Das wird eine Herausforderung", beschreibt einer der wichtigsten (und werbestärksten) Medienbosse des Landes die Branche in Zeiten von Corona und virenbedingt stornierten Werbebuchungen. Zum Beispiel im Tourismus: Wenn die Menschen drastisch weniger reisen, bremst das naturgemäß die Werbefreude in der Reisebranche. Auch wenn das Virus zugleich das Publikumsinteresse an der Berichterstattung erhöht.

Der Preis der Leipziger Buchmesse wird nach der Messeabsage wegen des Coronavirus erstmals in der 16-jährigen Geschichte der Veranstaltung nicht öffentlich vergeben, sondern via Radio.
DER STANDARD

Verunsicherung und viral getrübte Konjunkturperspektiven schlagen sich üblicherweise auch auf die Werbebuchungen. Brian Wieser vom weltgrößten Mediakonzern Group M, einer der wichtigsten Analysten der weltweiten Werbebranche, rechnete zuletzt mit Einbrüchen in der Außenwerbung, aber womöglich sogar einem Schub in der TV-Werbung: Wer nicht ausgeht, sieht mehr fern.

TV-Programmesse vertagt

Die Software der TV-Branche freilich wird in diesem Jahr auch lieber nicht persönlich gehandelt: Donnerstag sagten die Veranstalter Reed Midem die Welt-Programmmesse MIP TV in Cannes ab, geplant für 30. März bis 2. April.

Der Zeitungsverband VÖZ sagte seine Werbegala am 16. März diesen Freitag ab: "Auf Grund zahlreicher Rückmeldungen von Kunden, Agenturen und Medienpartnern zur aktuellen Situation rund um das sogenannte Corona-Virus (COVID-19) haben wir uns entschlossen, die ,Adgar'-Gala 2020 auf Mittwoch, den 16. September 2020 zu verschieben."

Der Zeitungsverband, die Organisation der österreichischen (Kauf-)Tages- und Wochenzeitungsverleger, hat schon zuvor seine für dieses Wochenende geplante jährliche Frühjahrsklausur virusbedingt abgesagt. Die Klausur sollte in Meran stattfinden.

Die Organisatoren des International Journalism Festival in Perugia, geplant für Anfang April, entschlossen sich vor einer Woche zur Absage der diesjährigen Veranstaltung, die üblicherweise aberhunderte Journalistinnen und Journalisten, Medienmanager und Aktivisten aus aller Welt nach Umbrien führt.

George Clooney, gerade erst als Stargast des 4Gamechangers-Festivals in Wien kundgetan, bedauert, "dass ich meine Reise nach Wien verschieben muss". Er stehe aber hinter der Entscheidung der Veranstalter: "Die Verbreitung des Coronavirus ist eine globale Bedrohung, der es entgegenzuwirken gilt."
Foto: REUTERS/Henry Nicholls

4Gamechangers ab 8. September

Das 4Gamechangers-Festival in Wien wird auf 8. bis 11. September verlegt. Neben Clooney hätten etwa auch Scott Galloway und Rainhard Fendrich und viele weitere geplante Speaker ihre Teilnahme auch am neuen Termin zugesagt. ProSiebenSat1Puls4 zur Verschiebung: "Aufgrund der derzeitigen Situation rund um den weltweiten Ausbruch des Coronavirus und im Hinblick darauf, dass nicht absehbar ist, ob demnächst behördliche Einschränkungen für Großveranstaltungen erlassen werden, ist es aus unserer Sicht unverantwortlich, an der Durchführbarkeit dieses Programms festzuhalten." (fid, 6.3.2020)