Die Skispringer stürzen sich erst wieder am Montag von der Schanze.

Foto: REUTERS/NTB SCANPIX

Oslo – Das Herren-Weltcup-Skispringen auf dem Holmenkollen in Oslo ist am Sonntag nach stundenlangen Verschiebungen abgesagt worden. Wegen anhaltendem Wind, Regen und auch wegen Wasser im Auslauf, das nicht rechtzeitig entfernt werden konnte, wurde die Konkurrenz nach zweieinhalb Stunden Zuwarten gestrichen. Der Bewerb wird am Montag (17.15 Uhr/live ORF 1) stattfinden.

Nach einem weiteren Zuwarten bis 18.30 Uhr ist auch der Damen-Bewerb abgesagt worden. Wie die FIS am Sonntagabend bekanntgab, werden die am Sonntag abgesagten Springen der Männer (17.15 Uhr) und Frauen (20.00 Uhr) am Montag in Lillehammer nachgetragen. Am Dienstag stehen dann – wie ursprünglich geplant – jeweils eine weitere Entscheidung bei Männern (15.45/Qualifikation, 17.00/Hauptbewerb) und Damen (20.00) an. (APA, 8.3.2020)