Foto: Reuters

Purchase (New York) -Der US-Getränke- und Lebensmittelkonzern PepsiCo will sich Rockstar Energy einverleiben und so dem Erzrivalen Coca-Cola Paroli bieten. Den Kaufpreis für den Energiegetränke-Hersteller bezifferte PepsiCo am Mittwoch mit 3,85 Milliarden Dollar (3,4 Mrd. Euro). Der Deal werde wohl keine Auswirkungen auf Umsatz oder Ergebnis je Aktie im Jahr 2020 haben, hieß es zudem.

Coca-Cola hält eine Beteiligung an dem Rockstar-Rivalen Monster Beverage und hat Anfang des Jahres in den USA seine eigenen Energy-Drinks der Marke Coke eingeführt. Monate zuvor gab es die schon auf den europäischen Märkten. Rockstar wurde 2001 in Las Vegas gegründet und setzt auf das Sponsoring von Actionsport- und Musikfestivals als Marketingmittel. (APA, Reuters, 11.3.2020)