Schicken Sie uns Einblicke aus Ihrem Homeoffice-Alltag!

Foto: supersizer Getty Images

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Aktuell wirkt sich die Corona-Krise auf sämtliche Lebensbereiche aus. So sind auch die meisten Jobs davon betroffen und müssen neu organisiert werden. Während manchen Aufgaben tatsächlich nur vor Ort nachgegangen werden kann, gibt es zahlreiche Jobs, die von zu Hause aus erledigt werden können. Abhängig von den Umständen – also davon, wie groß der Wohnraum ist, der einem zur Verfügung steht, wie viele weitere Personen vor Ort sind und wie gut die Organisation seitens des Unternehmens ist –, kann Homeoffice seine angenehmen, aber auch seine herausfordernden Seiten haben: Wenn man sich beispielsweise gleichzeitig um die Kinderbetreuung kümmern muss, wie Twitter-User "Hoptimist" zeigt:

... oder die technische Infrastruktur, wie bei Twitter-User "Johannes Boos", etwas unzureichend ist:

... oder wenn einem die Katze einen Strich durch die Rechnung macht, wie Twitter-Userin "Janine" zeigt:

Wie sieht die Situation aktuell bei Ihnen zu Hause aus?

Arbeiten Sie gern im Homeoffice? Oder gibt es Gründe, warum Sie es nicht mögen? Wie haben Sie sich zu Hause eingerichtet? Berichten Sie von Ihren Erfahrungen, und schicken Sie uns Einblicke aus Ihrem Homeoffice-Alltag an userfotos@derStandard.at ! Mit der Einsendung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihr Bild honorarfrei und unter Nennung Ihres Namens in den Userfotos und auf den Social-Media-Kanälen des STANDARD veröffentlicht werden darf.(mawa, 17.3.2020)