Zeiten der Krise sind auch immer Zeiten, in denen sich das Verständnis von Sicherheit verändert und das Bedürfnis danach bei vielen größer wird. Sind gewohnte Lebensweisen plötzlich nicht mehr möglich oder wird das Vertrauen in andere Menschen oder Umstände brüchig, versuchen viele in der Regel, den erlebten Verlust zu kompensieren. Denn die Sehnsucht nach Sicherheit und Stabilität ist ein essenzieller Bestandteil des Menschen – wenn die Begriffe auch für jeden etwas gänzlich anderes bedeuten können.

Bieten Familie, Wohnsituation, Freunde oder der Glaube den einen Sicherheit, sehnen sich andere nach Abwechslung und Beschäftigung oder auch der Möglichkeit, allein zu sein. Ebenso können unterschiedliche Institutionen oder Vereine Sicherheit vermitteln, auch Politiker oder bekannte Persönlichkeiten spielen für manche eine Rolle, wenn es darum geht, Sicherheit und Vertrauen zu schaffen. Wie ist das bei Ihnen?

Was bedeutet Sicherheit für Sie?

Vertrauen zu anderen Menschen stärkt das Sicherheitsgefühl.
Foto: Satoshi-K Getty Images

Jeden Montag stellen wir Ihnen eine Frage, die Sie im Forum diskutieren können. Welchen Zugang Sie bei der Beantwortung wählen – pragmatisch, theoretisch, emotional oder persönlich –, bleibt Ihnen überlassen. Wie würden Sie diese Montagsfrage beantworten? (mawa, 6.4.2020)