Foto: AP/NASA

Washington – Im Februar hatte die NASA verlautbart, dass neue Astronauten gesucht würden – es war die erste neue Ausschreibungswelle seit 2017. Und mehr als 12.000 Menschen sind dem Aufruf gefolgt: Laut der US-Raumfahrtbehörde gibt es Bewerber aus sämtlichen 50 Bundesstaaten der USA, dem District of Columbia und vier Territorien.

Die formalen Voraussetzungen waren die US-Staatsbürgerschaft, ein Master-Abschluss in einem naturwissenschaftlichen Studienfach und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung oder mindestens 1.000 Stunden Flugtraining. Ein erster großer Filter für die Kandidaten wird nun ein Fitnesstest sein. Im Sommer 2021 sollen dann die Namen derer bekannt gegeben werden, die es ins Astronautenkorps geschafft haben.

Wie stark ausgesiebt wird, zeigt ein Blick auf die Ausschreibung von 2017: Damals hatten sich sogar 18.000 Menschen beworben, ein Rekord. Letztendlich ausgewählt wurden dann ganze elf Männer und Frauen. Diese haben im Jänner ihre Ausbildung abgeschlossen, insgesamt stehen der NASA damit derzeit knapp 50 aktive Astronauten zur Verfügung. (red, 2. 4. 2020)