Twitter-Gründer Jack Dorsey.

Foto: AP/Drew

Twitter-Gründer Jack Dorsey spendet eine Milliarde Dollar für den Kampf gegen das Coronavirus. Die Summe entspreche 28 Prozent seines Vermögens, schrieb Dorsey am Dienstag in dem vom ihm gegründeten Kurzbotschaftendienst. Konkret wolle er Anteile des ebenfalls von ihm gegründeten Online-Bezahldienstes Square im Wert von einer Milliarde Dollar (rund 926 Millionen Euro) an sein stiftungsähnliches Unternehmen Start Small übertragen.

Projekte

Das Geld solle zunächst für die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie genutzt werden, schrieb Dorsey. Sobald Covid-19 besiegt sei, sollten die Mittel in Gesundheits- und Bildungsprojekte zugunsten von Mädchen investiert werden, außerdem in Projekte für ein universelles Grundeinkommen.

"Warum jetzt? Der Bedarf wird immer dringender, und ich will die Auswirkungen zu Lebzeiten erleben", schrieb der Internet-Unternehmer. "Ich hoffe, das inspiriert andere, das Gleiche zu tun. Das Leben ist zu kurz, lasst uns deswegen heute alles tun, was wir können, um Menschen jetzt zu helfen." (APA/AFP, 8.4.2020)