Foto: AP A

Der chinesische Technologiekonzern Huawei hat am Freitag eine Lieferung diverser Schutzausrüstungsartikel übergeben: Das Rote Kreuz und die Wiener Ärztekammer erhielten 150.000 Schutzmasken, 70.000 Handschuhe sowie 3.000 Schutzbrillen.

Beitrag

Österreich und Wien würden ein sehr günstiges Geschäftsumfeld für internationale Unternehmen wie Huawei bieten, betonte Jackie Zhang, CEO von Huawei Technologies Austria, bei der Übergabe: "Es ist Zeit für uns, einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten und alles zu tun, was wir können, um in dieser schwierigen Situation zu unterstützen und Menschen in Not zu helfen."

Auch die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) verteilt Prophylaxe-Material an niedergelassene Ärzte. Wien erhält von der ÖGK dabei 28.200 FFP2-Masken, wie die Landesstelle in der Bundeshauptstadt mitteilte. Bundesweit werden fast 240.000 Schutzmasken verteilt. (APA, 10.4. 2020)