Dem Tatverdächtigen wird zweifacher Mord sowie versuchter Mord in mehreren Fällen vorgeworfen.

Foto: AP Photo/Jens Meyer

Halle an der Saale – Ein halbes Jahr nach dem Anschlag von Halle an der Saale hat die deutsche Bundesanwaltschaft Anklage gegen den Tatverdächtigen Stephan B. vor dem Oberlandesgericht Naumburg erhoben. Ihm werden zweifacher Mord sowie versuchter Mord in mehreren Fällen vorgeworfen, teilte die Behörde am Dienstag mit.

B. habe aus einer "antisemitischen, rassistischen und fremdenfeindlichen Gesinnung heraus einen Mordanschlag auf Mitbürgerinnen und Mitbürger jüdischen Glaubens" geplant. (APA, 21.4.2020)