Srini Gopalan bekommt einen neuen Job bei der Deutschen Telekom

Foto: WOLFGANG RATTAY / REUTERS

Die Magenta-Mutter Deutsche Telekom macht ihren bisherigen Europachef Srini Gopalan zum neuen Deutschlandchef. Der gebürtige Inder tritt ab November die Nachfolge von Dirk Wössner an und wird dann für das Mobilfunk- und Festnetzgeschäft der Telekom in Deutschland zuständig sein, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Wie das "Handelsblatt" berichtete, waren Wössner intern Versäumnisse angelastet worden, besonders beim Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes und des Glasfasernetzes FTTH.

Großprojekte

Um beide Bereiche will sich Gopalan nun besonders kümmern. "Mit dem Ausbau des 5G-Netzes und der FTTH-Infrastruktur für Deutschland werden uns in den nächsten Jahren gleich zwei Großprojekte fordern", erklärte er. "Sie sind für die Zukunft des Standorts Deutschland von entscheidender Bedeutung."

Gopalan ist schon seit 2017 für das Vorstandsressort Europa verantwortlich. Nach mehreren Jahren in Großbritannien leitete er zuvor das Privatkundengeschäft beim indischen Telekommunikationsanbieter Bharti Airtel. Er studierte am renommierten Saint Stephen's College in Neu Delhi und an der IIM Ahmedabad.

Bei der Telekom wird Gopalan den Angaben zufolge übergangsweise auch weiterhin das Europa-Ressort leiten, bis ein Nachfolger für ihn gefunden ist. (APA, 19.06.2020)