Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ist in Graz eine gehäutete Katze aufgefunden wurden (Symbolbild).

Foto: REUTERS/David W Cerny

Graz – Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ist in Graz eine gehäutete Katze aufgefunden wurden. Die Tat dürfte sich laut Polizei in der Nacht auf Samstag ereignet haben. Das Tier hatte einen aufgeschnittenen Bauch, das Fell hing noch an der Katze. Ob sie zum Zeitpunkt der Häutung noch gelebt hat, konnte die Tierärztin nicht feststellen.

Die Katze wurde in der Petrifelderstraße in Graz-St.Peter entdeckt. Sie war bereits tot und wurde von der Polizei zu einer Veterinärin gebracht. Bei dem Tier handelte es sich um ein zehn Jahre altes Weibchen mit schwarz-weiß geschecktem Fell. Der Tatzeitpunkt konnte auf die Zeit von 17. Juli 17.00 Uhr bis 18. Juli 6.00 Uhr eingeschränkt werden.

Zweiter Vorfall

Erst am vergangenen Sonntag (12. Juli) war eine gehäutete Katze am Griesplatz entdeckt worden. Sie lebte noch, musste aber eingeschläfert werden. Die Polizei ersucht um Hinweise unter 059133/6585, mittlerweile wurde auch eine Belohnung ausgesetzt. (APA, 18.7.2020)