Jetzt können Nutzer noch schneller bingen – oder auch langsamer, wenn sie das wollen.

Foto: Reuters

Mit dem Streaminganbieter Netflix können Android-Nutzer bald die Geschwindigkeit, mit der Filme und Serien abgespielt werden, verändern. Ähnlich wie auf der Videoplattform Youtube kann nun die 0,5- oder 0,75-fache Geschwindigkeit ausgewählt werden, um langsamer zu streamen, oder die Wiedergabe um das 1,25- oder 1,5-fache beschleunigt werden. Das gilt auch für heruntergeladene Inhalte, wie The Verge berichtet. Auf Youtube funktioniert das Ganze einen Tick schneller, beziehungsweise langsamer, mit einer 0,25-fachen und 2-fachen Option.

Kritik aus Hollywood

Als Netflix zum ersten Mal 2019 bekannt gab den Nutzern die Steuerung der Wiedergabegeschwindigkeit ermöglichen zu wollen, löste der Streaminanbieter einen Aufschrei in Hollywood aus. Schauspieler Aaron Paul (Breaking Bad) und "Die Unglaublichen" Regisseur Brad Bird sprachen sich gegen die Entscheidung von Netflix aus. Regisseur Judd Apatow meinte auf Twitter, dass Netflix Filme und Serien so zeigen solle, wie es beabsichtigt sei sie zu sehen.

Automatische Ton-Korrektur

Eine Reihe weiterer Funktionen sollen mit dem Rollout eingeführt werden. So arbeitete Netflix mit der Filmbranche zusammen, um sicherzustellen, dass die Qualität des Inhalts durch die Benutzereinstellungen nicht beeinträchtigt wird. Dazu gehört auch die automatische Korrektur der Tonhöhe, wenn Nutzer die Wiedergabe verlangsamen oder beschleunigen.

Die ausgewählte Abspielgeschwindigkeit wird nicht gespeichert, Netflix-Nutzer müssen also bei jedem Video die Geschwindigkeit erneut verändern, sollten sie das wünschen. So soll verhindert werden, dass Abonnenten versehentlich einen Film mit der der 1,5-fachen Geschwindigkeit ansehen. Das Feature wird in den kommenden Tagen eingeführt und im Laufe der Woche weltweit verfügbar sein. (red, 01.08.2020)