Terance Mann holt den Rebound.

Foto: Reuters/Clement

USA/Orlando (Florida) – Die Los Angeles Clippers haben in Spiel fünf ihrer Play-off-Serie gegen die Dallas Mavericks ein klares Statement abgegeben. Nach dem deutlichen 154:111-Sieg am Dienstag führen die Clippers mit 3:2 und brauchen nur noch einen Sieg zum Einzug in die zweite Runde. Paul George (35 Punkte) und Kawhi Leonard (32) glänzten für LA, das in Sachen Punkten einen neuen Clubrekord in den Play-offs markierte.

Dallas-Star Luka Doncic (22 Punkte, acht Assists, vier Rebounds) verpasste ähnlich gute Werte wie bei seiner Gala-Vorstellung am Sonntag und konnte den erneuten Ausfall seines Partners Kristaps Porzingis nicht kompensieren. Der Lette hatte bereits im Spiel zuvor wegen einer Knieverletzung gefehlt.

Der Sieger dieser Serie trifft im Halbfinale der Western Conference entweder auf die Utah Jazz oder die Denver Nuggets. In diesem Duell verhinderten die Nuggets mit dem 117:107 ein Ausscheiden und verkürzten auf 2:3.

Giannis Antetokounmpo von den Milwaukee Bucks wurde zuvor erstmals als bester Defensivspieler der NBA ausgezeichnet. Er gilt auch als Favorit auf den Titel als wertvollster Spieler des Grunddurchgangs. Diese Auszeichnung hatte er bereits in der vergangenen Saison bekommen. (APA; 26.8.2020)

Play-off-Ergebnisse der NBA vom Montag in Orlando (1. Runde/Conference-Viertelfinale, "best of seven"):

Western Conference:

Denver Nuggets – Utah Jazz 117:107 (Stand in der Serie 2:3)

Los Angeles Clippers – Dallas Mavericks 154:111 (Stand 3:2)