Washington – Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, ist wegen ihres Besuchs eines Friseursalons ohne Mund-Nasen-Schutzmaske unter Druck geraten. Pelosi, "die ständig alle anderen belehrt", werde jetzt selber kritisiert, weil sie ohne Maske in dem Salon gewesen sei, schrieb Präsident Donald Trump am Mittwoch mit offensichtlicher Genugtuung im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Pelosi ist nach Trump und Vizepräsident Mike Pence die drittmächtigste Person im Staat. In Washington ist die 80-Jährige Trumps härteste Widersacherin.

In diesem Friseursalon wurde Pelosis vorschriftswidriges Verhalten von Überwachungskameras gefilmt.
Foto: AP/Eisberg

Die Anführerin der oppositionellen Demokraten hat den Umgang des Präsidenten mit der Corona-Pandemie immer wieder scharf kritisiert. Auch attackierte sie Trump dafür, dass er bei öffentlichen Auftritten über Monate hinweg keinen Atemschutz trug. "Wahre Männer tragen Masken", sagte sie im Juni. Trump begann dann erst im Juli damit, in der Öffentlichkeit einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Hat die Haare schön: Nancy Pelosi
Foto: AFP/Sullivan

Pelosi spricht von "Falle"

Aufnahmen von Überwachungskameras zeigen nun, dass Pelosi selbst kürzlich bei dem Besuch des Friseursalons in San Francisco ohne Maske zwischen den Räumen hin- und herging. Die Oppositionsführerin lehnte eine Entschuldigung jedoch ab. Die Mitarbeiter des Salons hätten ihr gesagt, dass sie innerhalb der Räumlichkeiten jeweils einen einzelnen Kunden bedienen dürften. Sie sei mit dem Termin in "eine Falle" gelaufen, dafür übernehme sie "die Verantwortung", sagte Pelosi.

NBC Bay Area

Auch ihr Stabschef Drew Hammill sagte, seine Chefin habe sich an die Regeln des Salons gehalten, so wie sie ihr erläutert worden seien. Zudem trage Pelosi ansonsten in der Öffentlichkeit immer eine Maske. (APA, 3.9.2020)