10. Port Hercule in Monte-Carlo, Monaco, schließt das Ranking mit einer Tagesgebühr von 1.162 Euro auf Platz 10 ab. Dies zeigt das neueste Engel & Völkers Yachting Ranking 2020. Die Datengrundlage sind die Basispreise für den Liegeplatz einer 55-Meter-Yacht während der örtlichen Hauptsaison.

Foto: Getty Images/iStockphoto

9. Ein Liegeplatz im ACI Marina Split an der dalmatinischen Küste Kroatiens kostet 1.400 Euro pro Tag und belegt somit Platz 9 des Rankings.

Foto: Getty Images

8. Den achten Platz erzielt der Hafen Limassol Marina auf Zypern mit einer Tagesrate von 1.533 Euro für eine 55-Meter-Yacht.

Foto: Getty Images/iStockphoto

7. Platz sieben im Ranking erhält ACI Marina Dubrovnik mit einer Tagesrate von 1.697 Euro.

Foto: imago/robertharding

6. Marina Port Vauban in Antibes reiht sich auf Platz sechs im Ranking ein. Der größte Hafen der Region erhebt eine Tagesgebühr von 2.076 Euro und verzeichnet einen leichten Preisanstieg im Vergleich zum Jahr 2019.

Foto: Getty Images

5. Den fünften Platz belegt mit 2.344 Euro pro Tag der Port de Saint-Tropez.

Foto: Getty Images/iStockphoto

4. Wer seine Yacht in der Marina di Portofino festmachen möchte, zahlt pro Tag 2.650 Euro. Damit verzeichnet dieser Hafen einen Preisanstieg im Vergleich zum Vorjahr und belegt Platz vier.

Foto: Getty Images

3. Platz drei des Yachting-Rankings nimmt der Hafen Marina Grande mit einer Tagesgebühr von 2.880 Euro ein.

Foto: Getty Images/Angelafoto

2. Den zweiten Platz belegt der Hafen Porto Cervo mit einer Liegegebühr von 2.900 Euro pro Tag.

Foto: Getty Images

1. Puerto Banús, Marbellas exklusiver Yachthafen, führt erneut die Top Ten der teuersten Liegeplätze in Europa an. Die Liegegebühr an der Costa del Sol ist mit 4.289 Euro pro Tag konstant hoch analog zum Vorjahr. (red, 8.9.2020)

Foto: Getty Images/iStockphoto