Er spielte in mehr als 30 Filmen mit und verkaufte über eine Milliarde Platten, obwohl er bereits mit 42 Jahren starb: Elvis Presley, der "King" – 21.50 Uhr, Arte.

Foto: Arte / Getty Images

19.40 REPORTAGE

Re: Irinas Kinder – Der lange Weg zurück zur Schule Nach fast drei Monaten Lockdown sieht eine junge Lehrerin aus Wiesbaden ihre Klasse wieder. Bis 20.15, Arte

20.15 NACH DEM KRIEG

Tannbach – Schicksal eines Dorfes (1/6) (D/CZ 2014, Alexander Dierbach) Die Serie erzählt anhand der Lebenswege der Bewohner eines kleinen Ortes an der bayerisch-thüringischen Grenze von den Schicksalsmomenten im Nachkriegsdeutschland auf dem Weg zur deutsch-deutschen Teilung. Mit Natalia Wörner, Martina Gedeck, Heiner Lauterbach, Nadja Uhl. Bis 22.00, 3sat

20.15 JAHRESTAG

9/11 Inside Air Force One Der Blick George W. Bushs ging in die Geschichte ein, als ihn am 11. September 2001 während eines Schulbesuchs in Florida die Nachricht vom Angriff auf das World Trade Center erreichte. Der Secret Service erkannte eine Bedrohung und flog den Präsidenten auf geheim gehaltenen Strecken nach Washington. Der Flug dauerte neun Stunden. Die Doku protokolliert die Gespräche und Themen an Bord der Air Force One. Bis 21.45, Kabel eins Doku

21.35 NOSTALGIE

20 Jahre Taxi Orange Die Reality-Show hat im Herbst 2000 ORF-Geschichte geschrieben und war die Antwort auf Big Brother aus Deutschland. Taxi Orange-Gewinner Max Schmiedl führt durch die Sendung und plaudert mit ehemaligen Mitstreitern. Bis 22.25, ORF 1

21.50 DOKUMENTARFILM

Die sieben Leben des Elvis Presley Elvis, der "King", war in der Nachkriegszeit die absolute Ikone der beginnenden Popkultur. Er prägte den Rock ’n’ Roll als erste reine Jugendkultur maßgeblich mit; viele seiner Songs wie Jailhouse Rock, In the Ghetto oder Love Me Tender wurden zu echten Evergreens. Der Dokumentarfilm zeichnet das Leben von Elvis Aaron Presley (1935–1977) aus der Sicht seiner künstlerischen und persönlichen Wegbegleiter nach. Bis 23.20, Arte

22.35 DOKUMENTATION

Universum History: Mutter des Irak – Gertrude Bell Die Historikerin, Schriftstellerin, Archäologin und Alpinistin Gertrude Bell (1868–1926) war eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit. Bell sprach fließend Arabisch und Persisch und war nach dem Ersten Weltkrieg maßgeblich an der politischen Neuordnung des Nahen Ostens beteiligt. Bis 0.00, ORF 2

0.50 EINE FRAGE NOCH!

Columbo: Wein ist dicker als Blut (Any Old Port in a Storm, USA 1973, Leo Penn) Der Winzer Adrian Carsini (Donald Pleasence) hängt mit ganzem Herzen an seinem Weingut. Als sein jüngerer Bruder Ric (Gary Conway) den Besitz verkaufen will, um seine Verlobte in großem Stil heiraten zu können, tötet Carsini seinen Bruder und täuscht einen Unfall vor. Dass nicht der Idealist den Materialisten komplett aussticht, ist nur einem zu verdanken: Columbo (Peter Falk). Eine der besten Folgen! Bis 2.20, ORF 2