Sanaa – Im Jemen haben einem Medienbericht zufolge Kampfjets der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition Stellungen der Huthi-Rebellen angegriffen. Dabei seien im Großraum der Hauptstadt Sanaa unter anderem vier Drohnen zerstört worden, berichtete der staatliche saudische Sender Al-Arabiya.

Angriffe der Saudis trafen die jemenitische Hauptstadt Sanaa.
Foto: Reuters/Abdullah

Bombenangriffe auf Sanaa gab es zuletzt nur relativ selten, seit Saudi-Arabien vor rund einem Jahr indirekte Gespräche mit der vom Erzfeind Iran unterstützen Huthi-Miliz aufgenommen hatte. Vor dem Bombardement am Sonntag hatte die saudische Militärkoalition mitgeteilt, am Donnerstag Raketen und mit Sprengstoff beladene Drohnen abgefangen zu haben, die auf Saudi-Arabien abgeschossen worden seien. Schon am Samstag hatte es erste Luftangriffe auf Ziele in Sanaa gegeben. (APA/Reuters, 13.9.2020)