Dieser Streuselkuchen mit frischen Himbeeren ist der perfekte (Spät-)Sommerkuchen. Streusel-Bars oder Crumble Bars, wie sie auch genannt werden (bar = Riegel), sind in den USA sehr beliebt. Charakteristisch für Streusel-Bars ist die rechteckige Form, in der sie gebacken werden.

Man benötigt nur einen Teig, den man sowohl für den Boden als auch für die Streusel verwendet. Der Aufwand ist daher sehr überschaubar. Und wenn Himbeeren gerade nicht in Saison sind, können auch andere Beeren verwendet werden.

Zutaten:

Teig:

350 g Mehl (W 480)
150 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1/4 TL Salz
1 TL Backpulver (oder 1 geh. TL Weinstein-Backpulver)
180 g kalte Butter
1 Ei (M)

Optional: Prise Zimt


Füllung:

350 g frische Himbeeren (gerne auch mehr)
40 g (ca. 3 leicht geh. EL) Zucker
20 g (ca. 2 leicht geh. EL) Maisstärke
1 EL Zitronensaft

Für den Teig:

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Backpulver und Zimt in einer Schüssel vermengen. Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und mit den Fingern in die Mehlmischung einarbeiten, bis eine feinbröselige, sandige Masse entsteht.

Foto: Ursula Schersch

Das Ei mit einer Gabel einrühren, anschließend die Masse kurz kneten, bis die Zutaten beginnen, sich zu einem Teig zu verbinden.

Foto: Ursula Schersch

Eine 20-x-20-cm-Form fetten oder mit Backpapier auslegen. Zwei Drittel der Masse in die Form geben und gleichmäßig verteilen.

Foto: Ursula Schersch

Den Teig anschließend mit den Händen fest in die Form drücken, sodass ein dichter Teigboden entsteht. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Foto: Ursula Schersch

Die Himbeeren waschen und abtropfen lassen. Zucker und Maisstärke in einer kleinen Schüssel vermengen – dadurch klumpt die Stärke nicht und verteilt sich später besser.

Die gewaschenen und abgetropften Himbeeren, Zitronensaft und die Zucker-Stärke-Mischung gut vermengen, bis die Stärke kaum mehr sichtbar ist. Man kann die Himbeeren dabei auch leicht andrücken.

Foto: Ursula Schersch

Die Himbeeren auf dem Teigboden verteilen.

Foto: Ursula Schersch

Aus dem restlichen Drittel der Teigmasse mit den Fingern grobe Streusel formen und auf den Himbeeren verteilen. Die Himbeeren nicht vollständig mit Streuseln bedecken, es sollen Lücken bleiben.

Foto: Ursula Schersch

Die Form in den auf 180 °C Umluft vorgeheizten Ofen schieben und für rund 30 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Sollten die Streusel schon deutlich früher dunkel werden, mit Alufolie abdecken.

Foto: Ursula Schersch

Den Kuchen in der Form abkühlen lassen und in Rechtecke schneiden. Gutes Gelingen!

Foto: Ursula Schersch

(Ursula Schersch, 16.9.2020)

Zum Blog der Autorin: tasteoftravel.at

Weiterlesen:

Blueberry Streusel Muffins

Berry Handpies

Heidelbeer Pflaumen Cobbler

Foto: Ursula Schersch