Francesco Bagnaia stürzt zu Boden, im Hintergrund fährt Maverick Vinales zum Sieg.

Foto: AP Photo/Antonio Calanni

Rimini – Der Spanier Maverick Vinales (Yamaha) nutzte seine Pole-Position und holte im MotoGP-Rennen beim Grand Prix der Emilia-Romagna in Misano seinen ersten Saisonsieg. Er profitierte von einem Sturz des führenden Ducati-Fahrers Francesco Bagnaia sechs Runden vor Schluss. Dank Joan Mir (Suzuki) und Pol Espargaro (KTM) feierte Spanien auf dem Circuit an der Adriaküste einen Dreifachsieg.

Vinales ist im siebenten Rennen der sechste verschiedene Sieger. Entsprechend eng ist es an der Spitze der WM-Gesamtwertung. Andrea Dovizioso (Ducati) verteidigte die Führung trotz eines achten Rangs, liegt aber nur noch einen Punkt vor Vinales und dem in Misano viertplatzierten Fabio Quartararo (Yamaha). Weitere drei Zähler dahinter folgt Joan Mir.

Altstar Valentino Rossi holte nach einem Sturz ebenso keine Punkte wie der zuvor WM-Dritte Jack Miller nach einem technischen Problem an seiner Ducati.

Kofler auf Rang 27

Österreichs Moto3-Pilot Maximilian Kofler hat am Sonntag beim WM-Grand-Prix in Rimini den 27. Platz belegt. Er schaffte nicht den erhofften Sprung nach vorne. Auf Sieger Romano Fenati fehlten dem Oberösterreicher 27 Sekunden.

"Leider war das Rennen von mir nicht sehr gut und ich hab früh einen Fehler gemacht. Dann habe ich die Reifen zu hart rangenommen und sie waren schon weit vor dem Rennende durch", resümierte der 20-Jährige aus Attnang-Puchheim. "Positiv ist aber für mich, dass ich die 23 Runden um insgesamt zehn Sekunden schneller war als noch vor einer Woche", fügte er hinzu. Kofler ist kommendes Wochenende beim GP von Katalonien in Barcelona im Einsatz.

Das Moto2-Rennen wurde nach zwei Regenunterbrechungen eine Beute des Italieners Enea Bastianini, der seinen dritten Saison- und Karrieresieg in dieser Klasse feierte. Das Rennen wurde auf zehn Runden verkürzt. (APA, 20.9.2020)

Ergebnisse des Motorrad-Grand-Prix der Emilia Romagna in Misano vom Sonntag:

MotoGP (27 Runden 4,226 km/114,102 km):
1. Maverick Vinales (ESP) Yamaha 41:55,846 Min
2. Joan Mir (ESP) Suzuki +2,425 Sek.
3. Pol Espargaro (ESP) KTM +4,528.
Weiter: 5. Miguel Oliveira (POR) KTM 7,368 – Nicht im Ziel: Brad Binder (RSA), Iker Lecuona (ESP) beide KTM

WM-Stand (7 von 14 Rennen):
1. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 84 Pkt.
2. Fabio Quartararo (FRA) Yamaha 83
3. Vinales 83 – 4. Mir 80.
Weiter: 8. Oliveira 59 – 9. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 58 – 10. Espargaro 57 – 11. Binder 53 – 18. Lecuona 15