Foto: Imago

China nimmt Insidern zufolge Alphabet ins Visier. Die chinesische Regulierungsbehörde bereite eine Untersuchung gegen den Google-Mutterkonzern vor, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Es solle geprüft werden, ob der US-Technologie-Konzern seine dominierende Position beim mobilen Android-Betriebssystem nutzt, um den Wettbewerb zu behindern.

Eine Entscheidung darüber, ob eine förmliche Untersuchung eingeleitet wird, könnte bereits im Oktober fallen, sagte einer der Insider. Damit dürften die Beziehungen Chinas mit den USA weiter belastet werden.

Huawei arbeitet an eigenem System

Der chinesische Netzwerkausrüster und Mobilfunkkonzern Huawei arbeitet derzeit selbst an einem Betriebssystem, das im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll. Der Android-Wettbewerber soll auf Smartphones, Tablets und Laptops laufen.

Eine Abkehr von dem Google-System Android zeichnet sich seit einiger Zeit ab. Seitdem Huawei wegen Sicherheitsbedenken der Amerikaner auf der schwarzen Liste der US-Regierung steht, darf Google unter anderem keine technische Unterstützung für neue Handymodelle mehr leisten. Dies wirkte sich auch auf den Umsatz der Chinesen in Nordamerika aus. Im August weitete die US-Regierung die Sanktionen gegen Huawei auf das Halbleitergeschäft aus, was das Smartphonegeschäft Analysten zufolge sogar letztlich in die Knie zwingen könnte. Die Amerikaner befürchten, die Technologie des chinesischen Smartphone-Herstellers könnte zur Spionage genutzt werden. Huawei weist die Vorwürfe zurück. (APA, 30.9.2020)