Der erste Schritt Richtung Titel ist getan: LeBron James und Anthony Davis.

Foto: Reuters/Klement

USA/Orlando – Die Los Angeles Lakers sind mit einer beeindruckenden Leistung in die NBA-Finals gestartet und haben den Außenseiter Miami Heat deutlich bezwungen. Das Team um LeBron James hatte zwischenzeitlich 32 Punkte Vorsprung und beendete die Partie am Mittwochabend mit einem 116:98 (65:48). Für die Meisterschaft in der stärksten Basketball-Liga der Welt sind vier Siege notwendig.

Bester Werfer war James' Teamkollege Anthony Davis mit 34 Punkten. James kam auf 25 Punkte, 13 Rebounds und neun Vorlagen und verpasste damit nur knapp ein Triple-Double. Zweistellige Werte in drei Statistikkategorien sind eine herausragende Leistung im Basketball.

Highlights aus Game 1.
NBA

Die Heat kamen sehr gut in die Begegnung und erarbeiteten sich 13 Punkte Vorsprung, mussten das Polster aber noch im ersten Viertel abgeben und lagen bei der ersten Pause bereits hinten. Der dreimalige Champion musste das Spiel zudem ohne zwei seiner wichtigsten Profis beenden: Nach knapp 15 Minuten auf dem Parkett konnte Point Guard Goran Dragic nicht weiterspielen, Center Bam Adebayo verließ nach etwas mehr als 21 Minuten Spielzeit das Feld und kam nicht wieder zurück. Small Forward Jimmy Butler knickte kurz vor der Halbzeit zudem um, konnte aber weiterspielen.

Wegen der Corona-Krise werden die Partien allesamt in Florida auf dem Gelände von Disney World gespielt. Fans sind nicht erlaubt, lediglich ein paar Familienmitglieder und Gäste der Spieler sowie Funktionäre der beiden Mannschaften sind mit den Profis in der Halle.

Spiel zwei der Serie ist in der Nacht auf Samstag (3 Uhr MESZ). Eine Entscheidung fallen kann frühestens in der Nacht auf kommenden Mittwoch (3 Uhr MESZ). (APA, 1.10.2020)