Tesla-Chef Musk hat sich in der Vergangenheit immer wieder über negative oder unfaire Berichterstattung beschwert.

Foto: AP

Tesla hat seine Presseabteilung aufgelöst. Anfragen von Journalisten werden bereits seit Monaten nicht mehr beantwortet. Das berichtet "Electrek", dem Portal wurde die Information durch hochrangige Tesla-Mitarbeiter bestätigt. Der letzte bekannte Pressechef des Unternehmens verließ Tesla bereits im Dezember des vergangenen Jahres. Weitere bekannte Pressemitarbeiter wurden entweder versetzt oder haben mittlerweile das Unternehmen verlassen.

Globales Team aufgelöst

Einige wenige Pressemitarbeiter soll es noch geben, aber das zentrale, globale Team existiert nicht mehr. Bereits in der Vergangenheit wurden Interviews abgelehnt. Tesla-Chef Elon Musk ist für seine komplizierte Beziehung mit Medien bekannt: So warf er der Presse in der Vergangenheit immer wieder vor, sein E-Auto-Unternehmen unfair zu behandeln.

Durch diesen Schritt dürftem die einzige Antworten, die Medien von Tesla bekommen werden, in Form von Tweets von Musk entstehen. Dieser antwortet freilich vorwiegend Fans, die vorwiegend seine Firma, seine Autos und ihn loben. (red, 6.10.2020)