Anja Niedringhaus wurde 2014 in Afghanistan erschossen.

Foto: AP, Peter Dejong

Mainz – Das ZDF zeigt einen Dokufilm über die Fotojournalistin Anja Niedringhaus. Die Dreharbeiten starteten in Halle an der Saale, der Film trägt den Arbeitstitel "Die Bilderkriegerin", wie der öffentlich-rechtliche Sender am Mittwoch in Mainz mitteilte. Der Film werde sich mit Spiel- und Dokumentarteilen dem Leben und Schaffen der Fotojournalistin widmen.

Die Schauspielerin Antje Traue verkörpert die Fotojournalistin. Regie führt Roman Kuhn. Ein Sendetermin steht noch nicht fest, wie es weiter hieß.

Die in Höxter in Westfalen geborene Journalistin Niedringhaus war 2014 während der Berichterstattung über die Präsidentschaftswahl in Afghanistan von einem Attentäter erschossen worden. Im Verlauf ihrer Karriere berichtete sie unter anderem viele Jahre für die US-Nachrichtenagentur Associated Press (AP) aus Nahost, Libyen, dem Irak, Afghanistan und Pakistan. 2005 erhielt sie als erste deutsche Fotografin den Pulitzer-Preis. (APA, dpa, 7.10.2020)