Sarah Lewis muss gehen.

Foto: AP/Moilanen

Oberhofen – Der Skiweltverband FIS hat sich mit sofortiger Wirkung von Generalsekretärin Sarah Lewis getrennt. In einer kurzen Mitteilung auf der Verbandshomepage hieß es, die Entscheidung sei mit großer Mehrheit im FIS-Council getroffen worden. Grund sei ein "totaler Vertrauensverlust". Weitere Angaben gab es am Freitagabend zunächst nicht. Die Britin Lewis arbeitet seit 1994 für die FIS und war seit 2000 als Generalsekretärin für den Verband aktiv. (APA, 10.10.2020)