Am Dienstag stellt Tim Cook die neuesten iPhones offiziell vor.

Foto: ap

Es bleiben nur noch wenige Tage, bis Apple seine neuen Smartphone-Produkte offiziell vorstellt. Am Dienstag lädt der Techkonzern aus Cupertino zu seiner jährlichen iPhone-Keynote, diesmal vollständig digital. Nun ist ein Leak mit neuen Details zu den Preisen, Lieferdaten und Farben jedes einzelnen Modells durchgesickert.

Dem Leak zufolge soll Apple heuer mehrere Größen, 5G und OLED-Displays für alle Modelle und einen Mini-Homepod präsentieren. Die Informationen stammen von einem chinesischen Leaker, der für seine akkuraten Informationen bekannt ist. Wie immer handelt es sich jedoch weiterhin um Gerüchte, die nicht offiziell bestätigt wurden.

Vier Modelle

Es wurde bereits vermutet, dass Apple bis zu fünf neue iPhone 12-Modelle in den Startlöchern bereit hält. Auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo listet der Leaker jedoch nur vier Modelle, zwei darunter mit neuen Bildschirmgrößen. Das heurige Line-Up soll sich demnach wie folgt zusammensetzen.

iPhone 12 Mini (5,4 Zoll)

Einen bisher für Apple untypischen Namen könnte das kleinste iPhone-12-Modell tragen. Mit einer angeblichen Größe von 5,4 Zoll soll nicht nur der Bildschirm kleiner als jene der anderen Modelle sein, auch soll das Mini mit einem angeblichen Preisschild von 700 US-Dollar aufwärts auch das günstigste iPhone der neuen Generation werden.

Wie der Leaker beschreibt, soll es mit einer Doppelkamera ausgestattet, und wahlweise mit Speicherkapazitäten von 64, 128 oder 256 Gigabyte erhältlich sein. In den Farben Schwarz, Weiß, Rot, Grün und Blau sei das neue iPhone 12 Mini angeblich ab dem 13. oder 14. November lieferbar.

iPhone 12 (6,1 Zoll)

Das Basismodell sei laut des Leakers etwas größer als das Mini-Modell, mit den angegebenen 6,1 Zoll wäre es gleich groß wie sein direkter Vorgänger, dem iPhone 11. Wie das iPhone 12 Mini besitzt es angeblich eine Doppelkamera und soll in den gleichen Speichergrößen und Farben erhältlich sein. Geliefert werden könnte es jedoch etwas früher als das Mini-Modell, und zwar bereits ab dem 23. oder 24. Oktober. Die Preise für das iPhone 12 starten dem Leaker zufolge bei 800 US-Dollar.

iPhone 12 Pro (6,1 Zoll)

Laut des Leakers soll das Pro-Modell nicht größer als das iPhone 12 sein. Das Kameramodul soll mit drei Linsen versehen werden, und einen LIDAR-Sensor für AR-Funktionen, ein Teleobjektiv mit 52 mm Brennweite, einen vierfachen optischen Zoom sowie einer Weitwinkel-Linse bieten.

Im Unterschied zu den beiden günstigeren Modellen starten die Speichergrößen angeblich erst ab 128 Gigabyte. Das iPhone 12 Pro soll auch in zwei weiteren Größen, 256 und 512 Gigabyte, erhältlich sein. Laut des Leakers stehen die Farben Gold, Silber, Graphit und Blau zur Auswahl. Wie das iPhone 12 soll auch das Pro ab dem 23./24. Oktober lieferbar sein.

iPhone 12 Pro Max (6,7 Zoll)

Mit einer angeblichen Bildschirmgröße von 6,7 Zoll könnte es sich bei dem iPhone 12 Pro Max um das bisher größte iPhone-Modell Apples handeln. Das aktuelle iPhone 11 Pro Max wäre mit 6,5 Zoll nämlich etwas kleiner. Wie auch beim iPhone 12 Pro soll auch beim Max-Modell eine Dreifachkamera zum Einsatz kommen, jedoch besitzt diese angeblich einen 5-fachen optischen Zoom sowie einen größeren Sensor.

Sowohl die Auswahl an Speichergrößen, als auch an Farben sind dem Leaker zufolge gleich wie die des iPhone 12 Pro. Der Lieferbeginn soll sich jedoch verzögern und erst am 20. beziehungsweise 21. November starten. Der Preis des Topmodells soll den Angaben zufolge bei 1099 US-Dollar beginnen.

OLED und 5G

Anders als bei den iPhone-11-Modellen sollen dieses Jahr angeblich alle Geräte der 12. Generation einen OLED-Bildschirm erhalten, und zwar das Super Retina XDR Display. Neu soll zudem eine Beschichtung für das Display sein, das vom Leaker "Ceramic Shield" genannt wird. Dieses soll das Glas zusätzlich schützen.

Wie 9to5Mac berichtet sollen alle neuen iPhones 5G unterstützen, ein neuer "Smart Data Mode" soll den Informationen zufolge den Stromverbrauch minimieren, indem zwischen LTE und 5G gewechselt wird.

Home-Pod-Mini

Des Weiteren teilt der Leaker namens "Kang" Details zu einem neuen Smartspeaker von Apple, dem Home-Pod-Mini. Dieser soll ab dem 16. November für einen Preis von 99 US-Dollar erhältlich sein. Mit einer Höhe von 3,3 Zoll soll der kleine Home-Pod knapp halb so groß sein wie der originale Apple-Smartspeaker. Zum Einsatz soll der S5-Prozessor kommen, der ebenfalls in der Apple Watch verbaut ist. (red, 10.10.2020)